Unser Ziel

Wir arbeiten für verbindliche Netzwerkstrukturen, die es Menschen mit Behinderung und/oder psychischer Erkrankung ermöglichen, als gleichberechtigte Bürger der Stadt Dresden selbstbestimmt zu wohnen und zu leben. Dazu gehört auch eine gleichberechtigte soziale Teilhabe in allen Lebensbereichen wie Freizeit, Kultur, Beschäftigung und Bildung.


Was haben wir vor?

  • Öffentlichkeitsarbeit, die „alle“ erreicht, v.a. im Handlungsfeld Wohnen
    (z. B. öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen)

  • Schulungen, Fallberatungen sowie die Vermittlung von Praktika zur Information, Aufklärung und Sensibilisierung mit dem Ziel des Abbaus von Informations- und Kommunikationsbarrieren (z. B. Vorurteile, fehlende Kenntnisse, etc.)

  • Mitarbeit in Gremien und an Runden Tischen sowie in Interessengemeinschaften
    (z. B. Stadt AG)

  • Förderung von barrierefreien Plattformen zur Gründung inklusiver Wohngemeinschaften

Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten gemeinsam mit Partnern am Aufbau eines zielgruppenübergreifenden Dresdner Netzwerkes. Gegenseitige fachliche Unterstützung soll Inklusion im Handlungsfeld Wohnen fördern. Wir möchten uns in politische Diskussionen im Handlungsfeld Wohnen einbringen und mitgestalten. Die Stärkung der Selbstbestimmung (Empowerment) der Betroffenen dient uns als Basis zur Erreichung dieses Ziels.



     Ilse Fastenrath                              Ina Bogisch                     Marco Sieber                   Julia Schroeder
                                                          Projektleiterin

Wie sind wir zu erreichen?

Telefon: 03 51 / 31 46 99 893
Fax: 03 51 / 31 46 99 88
Mail: projekt-inklusion@ptv-dresden.de
Adresse:
Fetscherstraße 32/34
01307 Dresden

Kooperationspartner











Mitarbeit bei

AG-Öffentlichkeitsarbeit der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen



Nächster Termin:


Fragebogen “Zusammen Wohnen Selber Bestimmen“

Stammtisch Wohnen

Nächste Termine:

17.10.2017 von 16-18 Uhr
Ort: Psychosoziale Kontakt- und
Beratungsstelle PTV Sachsen e.V.
(Naumannstraße 3a, 01309 Dresden)

19.12.2017 von 16-18 Uhr
Ort: Geschäftsstelle der Lebenshilfe Dresden
(Josephinenstraße 31, Dresden)