Sie sind

durch die psychische Erkrankung eines Ihrer Angehörigen zutiefst betroffen -
Sie sind verzweifelt, traurig zornig, erschöpft -
Sie fühlen sich ratlos, überfordert, verunsichert, hilflos -
Sie haben Schwierigkeiten im Alltag, Zukunftsängste, Schuldgefühle -
Sie können oder wollen nicht im Verwandten- und Bekanntenkreis über ihre Sorgen und Probleme sprechen -

Im Gesprächskreis für Angehörige finden Sie:

Entlastung, denn unter Leid-Genossen redet es sich leichter -
Hilfe und Verständnis durch Erfahrungsaustausch -
Informationen zum Krankheitsverlauf, zu Heilungschancen, (nicht)medikamentöser Behandlung, sozialrechtlichen Fragen -
Möglichkeiten, sich gegenseitig zu stützen und zu ermutigen und eigene Kraftreserven zu mobilisieren -

Treffpunkt:

Jeden ersten Montag im Monat
von 16.00 - 17.30 Uhr
in der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle am Blauen Wunder,
Naumannstraße 3a, 01309 Dresden

Bitte melden Sie sich vorher telefonisch an.


Wenn Sie an dem Gesprächskreis interessiert sind oder Fragen dazu haben, kommen Sie einfach vorbei oder rufen uns an:

Christine Weimann, Dipl.-Sozialpädagogin (FH),
Leiterin der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle
Tel. 0351/65 69 00 86
e-mail: weimann@ptv-dresden.de

Uta Boros
Heilerziehungspflegerin
Fachkraft f. Soz.Psych. u. Sucht
Mitarbeiterin Außenwohngruppe

So finden Sie uns:

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit der Straßenbahn Linie 6 oder 12 und Bussen Linie 61, 63, 65, 84 oder 309
bis Haltestelle Schillerplatz.
Die Psychosoziale Konakt- und Beratungsstelle befindet sich links neben dem Ärztehaus Blasewitz.