Der Psychosoziale Trägerverein Sachsen e. V. sucht zum 01.11.2018 für die Sozialtherapeutische Wohnstätte in Dresden

eine*n Sozialpädagogin*en mit staatlich anerkanntem Abschluss, eine*n Ergotherapeuten*in oder eine*n Heilerziehungspfleger*in

als Betreuer*in.

Die Anstellung erfolgt vorerst befristet für ein Jahr und umfasst eine Wochenarbeitszeit von 32 Stunden.

Aufgabengebiet
  • Beratung, Betreuung, Begleitung und Unterstützung von psychisch kranken Menschen in der Sozialtherapeutischen Wohnstätte
  • Durchführung und Umsetzung der Hilfeplanung
  • Kontakt zu Behörden und allgemeine Netzwerkarbeit für und mit dem Klienten
  • Initiierung tagesstrukturierender Maßnahmen
  • Unterstützung in Form von Hilfe zur Selbsthilfe unter besonderer Berücksichtigung individueller Ressourcen und Fähigkeiten
Wir erwarten
  • Erfahrung und Kompetenz im Umgang mit psychisch kranken Menschen
  • Kommunikationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit Vertrauenswürdigkeit, Empathie
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit (inkl. Nachtdienst)
  • Bereitschaft zu Supervision und Weiterbildung
Wir bieten
  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit im professionellen Team
  • Supervision, interne und externe Weiterbildungen
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • leistungsgerechte Vergütung nach PATT
Für Fragen steht Ihnen Anja Krell (Bereichsleiterin Teilhabeverbund) unter 0351/440030 zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte bis 30.09.2018 an:
Psychosozialer Trägerverein Sachsen e. V.
Geschäftsstelle
Stichwort: Wst Fachkraft
Fetscherstraße 32/34
01307 Dresden
info@ptv-sachsen.de 

Gern können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail übersenden.
Bitte senden Sie uns nach Möglichkeit in einer pdf-Datei Ihre Anlagen wie Lebenslauf, Zeugnisse etc.

Es werden keine Bewerbungs- und Fahrtkosten erstattet.

Hinweis zum Datenschutz
Ihre personenbezogenen Daten werden nur für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verwendet und gespeichert. Eine Übermittlung an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten wieder gelöscht. Die temporäre Speicherung erfolgt unter Anwendung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen gemäß Art. 32 DSGVO im die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.